Workshopthemen


Über 3 Stunden wird vertieft auf ein Thema eingegangen. Spezielle Asanas und Übungsreihen werden geübt. Ergänzendes Wissen aus der Meridianlehre und Naturheilkunde sowie vertiefende Atemtechniken und Meditationen finden hier ihre Anwendung.

Auf einem stabilen Fundament entwickelt sich meine Kraft

Was gibt mir Stabilität und Fundament, damit ich mich auf zu neuen Ufern machen kann?

Die stehenden Positionen sind für jeden Yogaübenden wichtig, da sie unsere Stärke, Flexibilität, Stabilität und das Durchhaltevermögen fördern. Sie dienen als Fundament für den Rest unserer Praxis.
Standhaltungen verbessern die Balance und die gesamte Koordination des Körpers. An die Standhaltungen schließen sich Sequenzen für Bauch und unteren Rücken an, die die allgemeine Gesundheit und Vitalität der Bauchorgane verbessern. Die Übungen stimulieren den Stoffwechsel und fördern die Entgiftung des Körpers. Eine stabile Mitte bedeutet nicht nur Unterstützung und Schutz für die inneren Organe, den unteren Rücken und das Becken, sondern sie schenkt uns auch Kraft und Durchsetzungsvermögen für unser tägliches Leben.

Ein starker Rücken – aufrichtig durchs Leben gehen

Diese rückenstärkende Übungsreihe mit entspannenden Elementen machen diesen Workshop zu einer Wohltat für Körper und Seele.
Wir üben z.B. sitzende Vorbeugen, die die Kraft der Körpermitte unterstützen, die Lendenwirbelsäule und die Beinrückseiten sanft dehnen. Die Positionen nutzen immer die Schwerkraft, um so zusammen mit der Atmung, Verspannungen und Verklebungen des Bewegungsapparates zu lösen. Vorwärtsbeugen bringen genau wie Rückwärtsbeugen auch neue Energie in den Körper, indem sie die Organe im Oberkörper massieren. Die Wirbelsäule wird gedehnt und die Bandscheiben erhalten wieder mehr Platz, um sich erneut mit Wasser zu füllen. Schmerzen nehmen merkbar ab. Neben Kraft und Flexibilität in der Wirbelsäule werden auch die Hüften und der Leistenbereich entspannt.
Ein anderer Schwerpunkt dieses Workshops sind die hüftöffnenden Positionen. Sie entspannen, dehnen und stärken die Hüften, das Becken und die Leistenmuskulatur. Durch hüftöffnende Asanas wird zum einen die Beweglichkeit und zum anderen die korrekte Ausrichtung des unteren Körpers im Verhältnis zur Wirbelsäule gefördert.
Durch Vorwärtsbeugen und die hüftöffnenden Asanas verbessert sich die Blutversorgung der Beckenorgane insgesamt und durch Dehnung der Oberschenkelrück- und Innenseite wird die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule stark verbessert, was wiederum die Schmerzanfälligkeit des unteren, bzw. ganzen Rückens nachhaltig reduziert.

die Verdauung des Lebens – was brauche ich und was brauche ich nicht mehr

Wo ist Stagnation in meinem Leben, wo brauche ich Durchhaltekraft?
Mit Übungen, die das Verdauungssystem und die Körpermitte stärken, gewinnen wir auf ganzer Linie Klarheit und Reinheit für uns und unser Leben.

Twists und seitliche Rumpfmuskulatur

Twists haben eine starke Wirkung auf verbindende Gewebestrukturen, innere Organe, Drüsensystem, Kreislauf und Durchblutung.
Wenn Twists beendet werden und die Organe wieder in ihre ursprünglich Lage zurück sinken, werden diese mit frischem Blut versorgt, Giftstoffe ausgespült und gereinigt. Zusätzlich dienen Twists als wichtige Ausgleichsbewegung, sorgen für eine gesunde Wirbelsäule und helfen, Rücken- und Nackenschmerzen zu vermeiden. Auf der emotionalen und spirituellen Ebene könne Twists helfen, das Bewusstsein auf festgefahrene Strukturen des Lebens zu lenken.

aus der Kraft des Herzens leben

Was will ich? Was brauche ich? Was ist der Sinn meines Lebens? Woher bekomme ich neue Kraft für mein Leben? In diesem Workshop widmen wir uns ganz der Kraft des Herzens mit Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, der Herzmeditation und Achtsamkeitsübungen – freue dich auf eine Begegnung mit deinem Herzen.

Der Geist des Lebens

In diesem Workshop widmen wir uns den höheren Chakren, unserer Intuition und der Meditation. Nach einer aufwärmenden Phase mit Standhaltungen wenden wir uns den Umkehrhaltungen zu. Durch Atemübungen und spezifischen Meditationen finden wir behutsam Zugang zu den höheren Zentren und unserer Intuition. Eine geführte Traumreise rundet das Programm ggf. ab.

im Flow des Lebens mitfließen

Eine fließende Yogaklasse, in Leichtigkeit den Tanz des Lebens tanzen – wie in einer Choreografie üben wir verschiedenen Asanas, die wir am Ende zu einer fließenden Einheit verbinden. Fühle den Rausch des Lebens und gehe beschwingt in den Tag.

Bereit für einen Neuanfang: Umkehrhaltung und Rückbeugen

Umkehrhaltungen verbessern die allgemeine Gesundheit, balancieren das Hormonsystem aus, regulieren den Stoffwechsel und erhöhen das Energieniveau des Körpers. Auf der spirituellen Ebene können Umkehrhaltungen ebenfalls alles auf den Kopf stellen und vermögen so einen neuen Blickwinkel auf festgefahrene Muster und Verhaltensweise zu eröffnen.
Sie helfen, Ängste zu überwinden und Stress zu reduzieren. Durch Rückbeugen wird das Selbstvertrauen gestärkt sowie Flexibilität und Stärke gefördert. Die Muskeln im Bauchbereich werden gedehnt und massiert, wohingegen die Schulter-, Bein- und Armmuskulatur eine Stärkung erfährt. Rückbeugen und Umkehrhaltungen bergen für viele Yogaübende oftmals die grösste mentale und physische Herausforderung.